Durchsuche isacosmetics.ch

Freitag, 8. Januar 2016

Avocadoöl - der neue Alleskönner?!

Hallo zusammen!

Es wird heutzutage überall nur noch von Kokosöl gesprochen und ehrlichgesagt bin auch ich diesem Hype verfallen. Nun habe ich aber ein weiteres Öl mit sehr vielen Vorzügen kennengelernt, nämlich das Avocadoöl.

Ich habe es durch Zufall bei Lidl entdeckt und ich dachte mir, dass es vielleicht fürs Kochen und in den Salat gesund sein könnte. Leider musste ich feststellen, dass ich den Geschmack des Avocadoöls nicht unbedingt mag. Deshalb musste ich eine andere Verwendung dafür suchen.

Avocadoöl soll für Haut und Haare gesund sein - also wird das Öl von nun an im Bad stehen :)
Das Avocadoöl enthält eine Menge wertvoller Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Fettsäuren, Linolsäure, Mineralstoffe (Kalium, Magnesium etc.) und Vitamine. 

Durch wertvolle Fettsäuren machen Avocados trockenes Haar gesund, glänzend und geschmeidig. Das Öl hinterlässt keinen Fettfilm, da es sehr rasch einzieht!

Natürlich ist es auch für die Haut sehr gut. Es hilft bei sehr trockener Haut, da die oben erwähnten Linolsäuren sowie Vitamin B enthalten sind. Ausserdem wirkt Avocadoöl unterstützend bei der Zellneubildung. Es hilft vor allem bei der Korrektur von Narbengewebe, da es für eine bessere Heilung sorgt und dazu entzündungshemmend ist.

Ich wollte es natürlich wissen und habe für mich eine Avocadoöl-Gesichtsmaske hergestellt.
Untenstehend ein sehr einfaches Rezept zum Nachmachen. Alles was ihr braucht ist:


 
- 1 Esslöffel Quark
- 3/4 Esslöffel Avocadoöl
- 1 Teelöffel Honig

(Wenn ihr wollt, könnt ihr auch die Menge halbieren. Meine Maske hat locker für 3 Anwendungen gereicht :) )



Ihr erhält eine gelblich-weisse, joghurtartige Masse, welche ihr auf dem Gesicht auftragen könnt. Die Maske lässt ihr 15-20 Minuten einwirken und schon habt ihr was ganz Tolles für eure Haut getan! Danach spült ihr die Maske mit lauwarmem Wasser ab und reinigt das Gesicht mit kaltem Wasser. Nach der Maske fühlt sich die Haut sehr weich an. Was ich ganz toll finde ist, dass sie gleichzeitig mit vielen wertvollen Nährstoffen versorgt wird.





Die Reste der Maske könnt ihr in einem leeren Behälter umfüllen, damit ihr diese nochmals benutzen könnt. Ich empfehle euch, die Maske aufgrund des Quarks nicht länger als 2-3 Tage zu lagern.








Nun wünsche ich euch viel Spass beim Ausprobieren!

Isabel

1 Kommentar:

  1. Woow mega cool, werde es morgen gleich versuchen! Danke Dir!

    AntwortenLöschen