Durchsuche isacosmetics.ch

Sonntag, 28. Februar 2016

Aufgebraucht im Februar

Auch diesen Monat konnte ich einiges aufbrauchen. Die meisten Produkte sind zwar wieder Müsterchen, doch ich bin zuversichtlich, dass meine Müsterchen-Sammlung immer kleiner wird. Ich will echt nicht mehr, dass sich so viel ansammelt!

Beginnen wir mal mit den aufgebrauchten Produkten - zu erst einmal die Probegrössen und alltägliche Sachen:

Mittwoch, 24. Februar 2016

Wella - System Professional Luxe Oil

Heute möchte ich euch mein absolutes Lieblingsprodukt unter den Haarprodukten vorstellen. Es ist mein "Holy Grail" und ich möchte ihn nie mehr hergeben!

Es handelt sich um das System Professional Luxe Oil

Wella Luxe Oil
Meine Liebesgeschichte begann bei meiner Coiffeuse, welche mir einst dieses Produkt in die Haare einmassierte. Das erste was mir auffiel, war der tolle Duft und deshalb wollte ich mehr darüber wissen. Nichts sprach gegen dieses Produkt - es machte meine Haare schön und leicht, aber ehrlichgesagt hat mich der Preis von 30 Franken etwas abgeschreckt..

Zuhause angekommen, habe ich ich sofort nach dem Wella Luxe Oil gesucht und bemerkt, dass es online günstiger ist (ca. 20-25 Franken, je nachdem wo ihr es bestellt). Also dachte ich mir warum nicht, man darf sich ja mal etwas gönnen und habs mir dann doch noch bestellt. Es war es die beste Entscheidung, welche ich für meine Haare machen konnte!

Nun zum Produkt:
Die Flasche ist sehr edel gestaltet und ist aus Glas. Die goldige Verpackung sticht einem sofort ins Auge. Wenn man den Flakon öffnet, kommt ein super Duft zum Vorschein, welcher sich erst auf der Handinnenfläche richtig entfaltet. Ich bin ganz schlecht im Düfte beschreiben, doch ich finde es riecht einfach hammermässig und würde am liebsten den ganzen Tag an meinen Haaren schnüffeln.
Das Öl ist mit Argan-, Mandel- und Jojobaöl angereichert. Alle drei Öle sollen für das Haar sehr wohltuend wirken.

Mittwoch, 17. Februar 2016

Mein 1. Blogpost

Ich wurde von der lieben Cinzia "flyinghousewive" (..übrigens, besucht doch mal ihren Blog. Absolut empfehlenswert!) getaggt, um euch meinen ersten Blogpost zu zeigen.

Ehrlichgesagt, mein erster Blogpost ist noch gar nicht sooo lange her.. Erst 2 Monate ist es her, als ich mich entschieden habe, einen Blog zu eröffnen :)

Montag, 8. Februar 2016

Mein Leben mit der Endometriose

Auf Instagram haben einige von euch bereits mitbekommen, dass ich eine kleine Operation hatte, welche leider notwendig war. Nun bin ich wieder halbwegs zurück und kann mich wieder mehr oder weniger alltäglichen Dingen widmen. Natürlich bin ich noch nicht zu 100% wieder fit, aber das kommt bestimmt bald.

Wahrscheinlich habt ihr euch gefragt, welcher Operation ich mich unterziehen musste. Ich habe mir lange überlegt, ob ich darüber berichten soll, oder es doch sein lassen soll. Doch ich finde, dass ich euch eine Antwort schuldig bin und dazu schreibe ich gerne etwas darüber, um diese Krankheitsform etwas bekannter zu machen, damit man informiert ist und somit etwas Bewusstsein aufzeigen kann. 

Die chronische Krankheit an welcher ich leide, heisst Endometriose.

Ich kann mir denken, dass viele von euch diesen Begriff noch nie gehört haben. Für mich war es übrigens vor der Diagnose ein Fremdwort..

Dabei leiden mehr Frauen als man denkt an Endometriose (ca. 10-15%). Da es aber bis zu 7 Jahren gehen kann, bis die Endometriose entdeckt wird, leben viele Frauen im Unwissen.