Durchsuche isacosmetics.ch

Montag, 6. Februar 2017

Ludmila Laube - Delikatessenmanufaktur

Neulich wurde ich von der lieben Ludmila Laube überrascht - und lasst es mich sagen, was für eine wundervolle, liebe und vor allem aufmerksame Überraschung von ihr!

Ich hatte nämlich dank der Boxmopolitan die Möglichkeit, Ludmila's Lebkuchen auszuprobieren.
Da ich kurz nach der Zustellung der Boxmopolitan in den Ferien weilte, kam ich erst nach meinen Ferien dazu, den Inhalt der Boxmopolitan zu testen. Zum Testen des Lebkuchens kam ich aber nicht mehr - den Grund erfahrt ihr HIER!


Zu Ludmila und zur Delikatessenmanufaktur
Das Backen ist ihre Leidenschaft und in der Geschichte findet Ludmila ihre Inspiration für die raffinierten Backkreationen und Köstlichkeiten. Gekonnt verwandelt sie lokale Geschichte und frische Zutaten vom Bauernhof in essbare Poesie. Ihre russischen Wurzeln bieten ihr ausserdem weitere  Inspirationen für die nächsten Kreationen!

Jedes ihrer Gebäcke birgt deshalb eine interessante Geschichte, Sage oder eine kleine Anekdote aus Ludmilas Leben.

All diese Köstlichkeiten durfte ich ausprobieren:

Kloster Muri Lebkuchen



Der Lebkuchen mit Schokolade und mit im Birnenbrand eingelegten getrockneten Birnen wurde zu Ehren des Klosters Muri kreiert. Es passt gut zu Kaffee, Tee oder auch zu einem Glas Wein.

Ich durfte meinen Lebkuchen mit meiner Familie bei einer Tasse Kaffee verkosten und alle waren sich einig: Dieser Lebkuchen schmeckt einfach anders als die "normalen" Lebkuchen, welche wir sonst kennen! Ich habe sofort bemerkt, wie frisch und weich der Lebkuchen war! Es ist eine wahre Explosion der Geschmäcke, welche man wunderbar wahrnehmen kann. Der leichte Birnenbrand Geschmack, welcher durchdringt, war eine sehr angenehme Überraschung. Die Birnen, welche darin eingelegt wurden, sind ebenfalls gut zu schmecken, da die Stücke genügend gross sind, um diese tatsächlich auch wahrzunehmen.

Der Lebkuchen ist nur in Ludmilas Online Shop oder in sehr selektiven Gourmettempeln erhältlich. Eine rare Köstlichkeit!

San Gottardo

Die San Gottardo Butterkekse mit vielen raffinierten Produkten wie Walnüsse, Karamell und Honig wurden der Erbauung des Gotthardtunnels gewidmet. Die Sage besagt, dass der Teufel höchstpersönlich die Brücke über die Schöllenenschlucht erbaute.

Diese Butterkekse schmecken einfach ausgezeichnet. Sie hatten absolut die richtige Konsistenz: Aussen genügend knackig mit geschmolzenen Karamellstücken umhüllt, um dann im Mund ganz einfach zu zergehen. Es war sehr gut rauszuspüren, dass die Butter einen Hauptbestandteil dieser Kekse war! Der leichte Vanille und Zimt Geschmack sind wahrlich einfach ein Traum! Wenn einen Zusammenhang zur Sage gesucht werden soll, dann kann man einfach sagen, dass die Kekse einfach "teuflisch" gut schmecken!

Eine Nuss für Eichhörnchen

Bei diesen Nussgebäcken schwelgt Ludmila in Kindheitserinnerungen. Die Mama, welche ihr ein herziges Eichhörnchen-Kostüm nähte, Väterchen Frost, welche sie mit Nüssen, Mandarinen und Schokolade beschenkte... All diese Erinnerungen haben es ihr ermöglicht, diese Nuss-Kreation herzustellen - für alle anderen Eichhörnchen da draussen.

Die süsse Haselnuss in der Mitte des Kekses verrät es schon: Dieses Haselnussgebäck ist ein wahres Highlight! Der nussige Geschmack, verbunden mit Schokolade verleiht dieser Kreation das gewisse Etwas, was sicherlich jeden Nussliebhaber erfreuen wird!

Stifeliryter

Die Sage, welche mit diesen Keksen verbunden ist, handelt vom Stifeliryter. Er war ein jähzorniger, scheinheiliger und raffgieriger Verwalter des Klosters Muri handelt, welcher hoch zu Ross die Landbevölkerung schikanierte.

Von den Stiefeliryter aus Ludmila's Backküche, welche eine witzige Stiefelform haben, müsst ihr aber keine Angst haben, schikaniert zu werden. Ihr gerät aber in die süsse Versuchung, mehr und mehr davon zu wollen. Erdnüsse in einem Geback zu schmecken war für mich etwas sehr Ungewöhnliches, da ich mit Erdnüssen noch nie gebacken habe. Noch vor dem Essen dieses Kekses erinnerte mich den Duft an die typisch amerikanische Erdnussbutter. Beim Essen intensivierte sich dieser Geschmack und ich muss sagen, dass mir diese Kekse einfach schmecken!

Zwergenknöpfe


In Muri bewirtschafteten Sennen einst die Weiden des Habsburger Klosters. Eines Morgens war aber alles schon gemacht - die Kühe gemolken, der Stall geputzt und und und.. Eine kleine Gestalt erledigte alles und verschwand auch ganz schnell wieder. Als Dank liess man vom Schneider schöne Kleider nähen und legte diese in den Stall.

Die liebevoll verpackten Zwergenknöpfe sehen tatsächlich wie kleine Knöpfe aus: Es schleicht sich ein goldener Faden um die Gebäcke heran, welches den Knopf vervollständigt. Der intensive Schokoladenduft umhüllt das ganze noch, um den Zwergenknöpfen einen besonderen Touch zu verleihen.

Ludmila möchte uns mit ihren knackigen Zwergenknöpfen den Alltag erleichtern - denn eine Portion Schokolade versüsst uns doch allen den Alltag, oder?

Fazit
Wenn ich mich für eine einzige Lieblingssorte entscheiden müsste, dann würde ich mich auf jeden Fall für die San Gottardo entscheiden!
Auch die Stiefeliryter haben mich überraschenderweise verblüfft! Ich mochte den Geschmack der Erdnuss im Gebäck sehr - und habe somit auch etwas über mich selbst erfahren!

Wie ich finde, war das für mich eine sehr gelungene Überraschung, welche ich von der lieben Ludmila erhalten habe. Ihre Gebacke haben mir einfach wunderbar geschmeckt und die Poesie, welche hinter jeder einzelnen Köstlichkeit dahinter steckt, hat mich überrascht. Man merkt, wie viel Leidenschaft Ludmila in ihre Arbeit steckt und das Resultat lässt sich absolut sehen! Die auserlesenen Zutaten des Bauernhofes haben eine ausgezeichnete Qualität und kommen auch ohne Konservierungsstoffe daher, und das merkt man beim Verkosten auch! Da steckt viel Liebe, Qualität und pure Leidenschaft drin!

Ludmila hat bereits ganz viele besondere Meisterwerke erschaffen und ich hoffe, dass sie noch ganz viel Inspiration einholen kann, um weitere Köstlichkeiten zu erfinden!

Werft doch einen Blick in Ludmilas Online Shop unter www.ludmilalaube.ch - ihr werdet es nicht bereuen!

Ich danke dir ganz herzlich, liebe Ludmila, dass ich einige deiner Produkte kennenlernen und ausprobieren durfte! Das war ein richtiges Geschmackserlebnis, welches ich nicht so schnell wieder vergessen werde! 

Kommentare:

  1. Oh oh oh, das liest sich gefährlich gut! Die San Gottardo Kekse wären vermutlich auch meine Faves <3

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich süss mit den Geschichten dahinter. Der Lebkuchen klingt echt lecker. Oh das mit dem Schimmel ist ja echt doof...

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Isa

    Das sieht ja alles super lecker aus <3 Ich kannte diese Manufaktur noch nicht. Danke für die Vorstellung und viel Spass beim Naschen :)

    ♡ Dana
    www.danamagnolia.com

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Isa

    Das sieht ja lecker aus!

    Die Geschichte finde ich super, danke Dir fürs Vorstellen!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen