Durchsuche isacosmetics.ch

Samstag, 18. Februar 2017

Poo-Pourri - unser Retter bei unangenehmen SHITuationen...

Poo-Pourri - ein ziemlich lustiger Name, welcher euch (wenn ihr die englische Sprache beherrscht) schon verrät, worauf ihr euch bei diesem Blogpost gefasst machen müsst. 
Und nein, das hat nichts mit Winnie Pooh zu tun - nicht zu verwechseln, bitte! 

Ihr kennt Poo-Pourri nicht?


Kein Problem, jetzt kommt gleich die Erklärung, was dahintersteckt. Einfach "drannebliibe" und weiterlesen!

Bevor wir aber anfangen, hier eine kleine Anekdote aus meiner Berufsschulzeit: 

Als ich noch die Berufsmaturitätsschule besuchte, gab es einen jungen Mann, der zu uns Mädels immer sagte, dass Frauen in seiner Fantasiewelt keine grossen Geschäfte abwickeln - das könne er sich einfach nicht vorstellen. Er stellte sich deshalb einfach vor, dass man Rosenblätter aus unserem Körper herausflattern lässt. Ich fand diese Vorstellung ganz lustig und das war das erste, woran ich denken musste, als ich Poo-Pourri zum ersten mal in meinen Händen hielt.

Wie ihr euch jetzt sicherlich vorstellen könnt, flattern bei uns Frauen natürlich keine Rosenblätter heraus, sondern auch wir erledigen ganz normal unser grosses Geschäft. Und seien wir ehrlich, kaum
hat man den Darm entleert, wird einem bewusst, was es für einen unangenehmen "Duft" hinterlassen hat. Nichts vom Rosenblätterduft also :)

Wenn ihr also eine unangenehme SHITuation habt, dann habt ihr mit Poo-Pourri die perfekte Lösung!

Was ist Poo-Pourri?

Bevor ich mich überhaupt informiert hatte, dachte ich, dass Poo-Pourri ein Raumduft für die Toilette sei. Doch weit gefehlt, es ist durchaus mehr als "nur" ein Raumduft!
Poo-Pourri besteht aus einer Mischung natürlichen Ölen, welche eine Barriere an der Wasseroberfläche erzeugt, damit die Gerüche unterdrückt werden, bevor sie überhaupt an die Oberfläche gelangen! Und dazu verleiht es einen unglaublich guten Duft - in meinem Fall nach Zitronen!

Wie funktioniert Poo-Pourri?


Schritt 1: 

Schüttle das Produkt.
Sprütze 3-5 Pumphübe in die Toilettenschüssel auf die Wasseroberfläche und fahre mit Schritt 2 fort.







Schritt 2: 

Nun kannst du den Thron wie üblich benutzen, gemäss deinem eigenen Ritual. Die natürlichen Öle bilden eine Schutzbarriere, welche den Geruch unter die Wasseroberfläche einschliessen. So riechst du nichts anderes als in meinem Fall die Zitronen.






Ich finde es noch ganz wichtig zu erwähnen, dass Poo-Pourri Folgendes enthält (oder eben nicht):

  • KEIN Alkohol
  • KEIN Aerosol
  • KEINE Parabene
  • KEINE Phthalate (Weichmacher)
  • KEIN Formaldehyd
  • KEINE synthetischen Duftstoffe
  • NUR gutes Zeug gegen bösen Gestank

Fazit

Was ich dazu sagen kann: Es war Liebe auf den ersten Spritz... 
Poo-Pourri hat mich bereits seit der ersten Anwendung positiv überrascht. Es ist wirklich ein kleiner Lebensretter! Tatsächlich werden keine Gerüche mehr wahrgenommen. Das Bad duftet nun nach jeder Anwendung wundervoll und ganz dezent nach Zitronen. Ich mag es sehr, da der Duft nicht zu penetrant ist, sondern ganz leicht und natürlich wahrgenommen wird.

Poo-Pourri ist natürlich kein MUSS, doch auf jeden Fall ein Nice-to-have Produkt, welches uns aus unangenehmen Situationen ganz leicht befreit!

Schaut doch mal auf poopourri.ch vorbei. Wie ich finde, haben die Macher von Poo-Pourri ganz viel Humor für uns übrig - das macht mir die Marke noch viel sympathischer! Vor allem die häufig gestellten Fragen haben mich sehr zum Schmunzeln gebracht.
Wer also Lust auf einen kleinen Lacher hat, sollte unbedingt vorbeischauen! 

Kommentare:

  1. Mega geschrieben! Liebe den Begriff "Shituasion"!
    Super Isa...wirklich.
    Liebe Grüsse!
    Cinzia
    www.flyinghousewives.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cinzia

      Ganz lieben Dank für deine Antwort und für das positive Feedback - du weisst, das bedeutet mir sehr viel!!

      E liebe Gruess
      Isa

      Löschen
  2. Liebe Isa
    Das klingt ja sehr vielversprechend. Liebe auf den ersten Spritz klingt super! Danke für den Tipp. Liebe Grüsse
    Michelle

    AntwortenLöschen
  3. haha genial. Gehört wahrscheinlich in die Kategorie "was die Welt nicht braucht aber trotzdem lustig ist". Nice Blog. Gruss Sabrina www.cocktails-and-beauty.com

    AntwortenLöschen