Durchsuche isacosmetics.ch

Donnerstag, 27. April 2017

Beauty Edits by Love, Grace - Asiatische Masken im Abo

Heute geht es auf meinem Blog um ein für mich persönlich noch eher "unbekanntes" Abenteuer...

Ich tauche nämlich in die Welt der koreanischen Masken ein!
Schon so oft habe ich nur Gutes über asiatische Masken gehört, und doch habe ich es nie geschafft, eine solche Maske auszuprobieren.

Nun habe ich aber die Möglichkeit, dank BE. Love Grace diese berühmten "Sheet Masks" (=Tuchmasken, wobei das Tuch in die Maskenflüssigkeit getränkt ist) auszuprobieren und euch das Konzept von Love, Grace näher vorzustellen.

Bestimmt kennt ihr alle mindestens eine Art von Beauty-Abos. Dabei entscheidet man selbst, wie lange dieses Abo dauern soll.

Auch Love, Grace bietet ein spezielles Abo an, nämlich ein Masken-Abonnement! 


Die Idee ist ganz simpel:
Man meldet sich bei www.belovegrace.com an und wählt das gewünschte Masken-Abo aus, welches einem am besten entspricht. Dabei wird jeden Monat auf ein neues Thema eingegangen und man erhält jeweils 3-5 Masken zugeschickt. Das Thema für den Monat April war "Hello Spring".
Viele Beauty-Abos werden von selbst erneuert - bei Love, Grace ist dies nicht der Fall. DU entscheidest, wie lange dein Abo gültig sein soll.

Es gibt folgende Abo-Varianten:
Try Me (1 Monat): 15 Franken
Like Me (3 Monate): 40 Franken (anstatt 45 CHF)
Love Me (6 Monate): 75 Franken (anstatt 90 CHF)

Wie ihr sehen könnt, gibt es mit zunehmender Abogrösse immer mehr Rabatt.
Was ich ebenfalls ganz toll finde ist, dass im Shop auch einzelne Masken zu finden sind!

Nun möchte ich euch etwas über die Masken, welche ich im Rahmen dieses Abos getestet habe, berichten.


Die erste Maske, welche ich ausprobiert habe, ist die Real Tea Gel Mask Chamomile von Skinfood. Sie enhält Kamillenblätter und Blütenextrakt, welche die Haut bis in die Tiefe mit Feuchtigkeit versorgt. Ausserdem soll sie gegen Falten wirken.

Ehrlichgesagt: Ich schaffe es bei dieser Tuchmaske nicht, dass mein Gesicht tatsächlich auf die Tuchform passt. Entweder ist mein Gesicht viel zu klein oder die Maske ist viel zu gross. Das ist das einzige, was ich an dieser Maske auszusetzen habe. Die Wirkung der Maske konnte mich jedenfalls überzeugen.
Nach der Anwendung fühlte sich meine Haut so weich, glatt und strahlend an. Da habe ich meiner Haut mit der Real Tea Gel Mask auf jeden Fall etwas Gutes getan!



Kommen wir zur Natural-Tox Carrot Mask Sheet von theSAEM. Diese Maske enthält die Vorzüge der Karotte, welche die Haut mit Collagen versorgt. Sie gibt der Haut einen Frischekick und versorgt sie mit Feuchtigkeit.

Hier passt das Tuch schon viel besser auf mein Gesicht, worüber ich sehr glücklich bin! Auf die Haut angewendet, wird es sehr kühl, was aber für mich ein angenehmes Gefühl war! Meine Haut war noch am nächsten Tag immer noch super weich, als hätte ich gerade eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen! Das gefällt mir!



Die dritte und letzte Maske welche ich aus dem April-Abo habe, ist die Natural Oatmeal Mask Sheet von theSAEM. Wie auch die vorherige Maske von theSAEM passt diese Maske schon besser aufs Gesicht. Sie duftet ganz extrem nach Hafer, was für mich eher ein gewöhnungsbedürftiger Duft für eine Maske ist. Ich empfehle sowieso, Masken jeweils abends anzuwenden, damit die Maskenflüssigkeit über Nacht Zeit hat, um in die Haut einzudringen und zu wirken. Bei dieser Maske empfehle ich es aber ganz besonders, denn nach der Awendung glänzt man extrem! Die Haut ist super fein und fühlt sich, trotz dem Glänzen aber sehr gut an.

So.. Nun habe ich mich durch die Spring-Masken durchgetestet. Meiner Haut hat es sehr gut getan und auch ich habe es genossen, jeweils ein bisschen ME-TIME zu haben!
Welche Maske hat mich denn am meisten überzeugt? Bei der Natural-Tox Carrot Mask Sheet hat einfach alles gestummen, weshalb sie sich als meine Lieblingsmaske entpuppte! Ihr stellt euch sicherlich vor, dass die Maske extrem nach Karotten geduftet hat. Hat sie nicht. Im Gegenteil, der Karottenduft war nicht zu penetrant und ich würde behaupten, dass der Duft nicht wirklich "karottig" ist. Es ist aber schwierig zu beschreiben, nach was es sonst riechen könnte :) Am besten einfach mal ausprobieren :)

Nun freue ich mich auch schon auf mein nächstes Masken-Abo. Das Thema im Mai heisst "very berry"... Und ich ahne schon, was mich hier erwartet! Ich freu mich wahnsinnig darauf!

Wenn ihr Love, Grace noch nicht kennt, empfehle ich euch wärmstens auf www.belovegrace.com vorbei zu schauen. Ihr werdet es nicht bereuen!

1 Kommentar:

  1. Ich habe eine Freundin, die momentan in Südkorea wohnt. Die hat mir mal ein Foto geschickt, wie viele Gesichtsmasken es da in einem normalen Geschäft gibt. Unglaublich!!! Mehrere 100 zur Auswahl, ich wär völlig überfordert.
    Ich bin gespannt auf deinen Mai-Bericht. :-)

    AntwortenLöschen