Durchsuche isacosmetics.ch

Montag, 3. April 2017

Meine Abschmink- und Pflegeroutine mit Parfumcity.ch

Wir Frauen können stundenlang vor dem Spiegel stehen und uns schminken. Doch wie sieht es mit dem Abschminken aus? Ich glaube, beim Lesen hat sich jetzt praktisch jede Frau gerade selbst ertappt und gedacht, dass das "anschnäggelet, mühsam ist (oder was auch immer)".
Ja.. Wahrscheinlich bist du auch schon mal geschminkt ins Bett?!

Der Gedanke habe ich manchmal auch, dass ich es mühsam finde, mich am Abend wieder abzuschminken. Gerade dann, wenn ich sehr müde bin und nur noch ins Bett hüpfen möchte.
Aber wie ich finde, ist Abschminken noch viel wichtiger als das Schminken an sich. Denn seien wir mal ehrlich.. Geschminkt ins Bett zu gehen ist nicht gerade toll - und das Gefühl am Morgen danach? Nein danke :)
Ich muss mich also manchmal wirklich auch zusammenreissen und meine Abschminkroutine rigoros durchziehen.


Doch wie sieht überhaupt meine Abschminkroutine so aus? Welche Produkte verwende ich im Moment, und in welcher Reihenfolge?

Ich finde es wichtig zu erwähnen, dass sich diese Reihenfolge im Verlaufe der Jahre für meine Haut so entwickelt hat und diese immer gleich bleibt. Ich experimentiere allerdings immer wieder gerne mit neuen Produkten aus und bin offen für Neues. So liebe ich die Abwechslung und probiere immer wieder gerne aus, was meiner Haut gut tut, und was weniger.

Ich unterteile hier meine Routine in zwei Phasen. Die erste beinhaltet das Abschminkritual, während die zweite Phase die Pflege danach darstellt.

Fangen wir doch mal mit der 1. Phase an.
Momentan sind folgende Produkte in dieser Reihenfolge im Einsatz:



1. Gesichtsreinigungstücher
Bei den Reinigungstüchern habe ich keine grossen Ansprüche, weshalb für mich eher günstigere Tücher völlig ausreichen. Sie müssen für mich nur die gröbsten Makeup-Reste entfernen, damit ich dann mit den weiteren Schritten nicht mehr allzu lange damit verbringe.
Momentan sind die Reinigungstücher von Nivea im Einsatz. Sie haben einen wunderbaren Duft, irritieren die Haut überhaupt nicht und sie wischen das Gröbste weg. Für mich sind die Voraussetzungen hier wunderbar erfüllt.

2. Reinigungsmilch
Bei der Reinigungsmilch wechsle ich auch sehr gerne ab. Allerdings habe ich hier den Anspruch, dass die Milch mild zu den Augen sein soll, denn damit will ich die Reste im Augenbereich entfernen, welche ich mit dem Reinigungstuch nicht weggebracht habe.
Momentan ist die Lait Démaquillant Confort Reinigungsmilch von NUXE im Einsatz. Ich mag sie wirklich extrem und sie erfüllt absolut meine Erwartungen! Im Augenbereich brennt es kein bisschen und der Rosenduft ist mehr als angenehm. Zudem entfernt es noch den überschüssigen Dreck, welcher noch da war - es ist ein perfektes Abschminkprodukt!

3. Reinigungsgel
Da mir die Reinigungsmilch alleine nicht genügt, um mein Gesicht vollkommen sauber zu machen, gebe ich etwas Reinigungsgel auf mein Gesicht und massiere dann mein Gesicht mit dem Rêve de Miel Reinigungsgel von NUXE ein (und dieser Honigduft - einfach himmlisch!!). Danach nehme ich meine Bürste von Mary Kay hervor, welche mit kreisenden Bewegungen meine Reinigung unterstützt. Gesichtsreinigungsbürsten dienen zur Porentiefenreinigung der Haut. So werden abgestorbene Hautschuppen vom Gesicht entfernt und meine Haut strahlt wieder.

4. Mizellenwasser
Was wäre eine Reinigung ohne Mizellenwasser? Ich habe das Mizellenwasser erst vor einigen Jahren kennen und lieben gelernt und ich könnte mittlerweile gar nicht mehr ohne sein. Das ist ein absolutes MUSS in meiner Abschminkroutine. Und es muss auch immer der allerletzte Schritt sein, bevor ich eine Feuchtigkeitspflege auf meinem Gesicht auftrage. Das Mizellenwasser wirkt wie ein Magnet und schafft es, die letzten Reste aus meinem Gesicht zu entfernen. Sobald das Wattepad weiss bleibt, bedeutet dies für mich, dass mein Gesicht nun vollkommen sauber ist. Hier verwende ich zurzeit das Bioderma Sensibio H2O Mizellenwasser. Ich habe schon viele Mizellenwasser ausprobiert - aber lasst es mich sagen: Kein Mizellenwasser kommt an dieses heran! Es ist schwierig zu beschreiben warum es sich von den anderen Marken so abhebt, aber das Hautgefühl während des Auftragens - und ganz speziell auch nach der Reinigung - ist einfach unglaublich! Ausserdem brennt es im Augenbereich kein bisschen, was für mich ebenfalls ein wichtiges Kriterium ist.
Schon lange fühlte sich meine Haut nicht mehr so weich und glatt, aber vor allem so gereinigt an!

So ist die Phase 1 für mich abgeschlossen und nun kommt die 2. Phase der Pflege an die Reihe:




1. Serum
Bei den Seren wechsle ich sehr gerne ab. Ich besitze viele verschiedene Seren für die verschiedenen Hautbedürfnisse. Hier entscheide ich jeden Abend spontan, was jetzt meine Haut gut brauchen kann (von Elastizität zu Feuchtigkeit bishin zum Glow). Seren sind höher konzentriert als gewöhnliche Gesichtscremen und ziehen auch viel schneller ein. Aus diesem Grund benutze ich es als erstes, wenn meine Haut noch keine weitere Pflege angenommen hat. So kann es in die Haut tief eindringen. Deshalb ist es für mich der erste Schritt in dieser zweiten Phase.

2. Augenpflege
Als zweites kommt die Augenpflege an die Reihe. Ich habe diese Augenpartie ziemlich oft vernachlässigt, doch seit ca. 9 Monaten bin ich konsequent daran, auch die Augen mit reichlich Feuchtigkeit zu pflegen. Hier habe ich mein absolutes Lieblingsprodukt gefunden, nämlich die reparierende Augencreme Advanced Night Repair Eye Synchronized Recovery Complex von Estée Lauder, welche die Augenpartie leicht kühlt und eine dickflüssige aber dennoch angenehme Textur hat.
Bei der Augenpartie ist es wichtig, dass man die Pflege nicht einfach eincremt, sondern sehr wohl einklopft. So wird die Durchblutung angeregt und durch die Klopfbewegungen wird die Creme besser absorbiert.

3. Gesichtspflege
Der letzte Schritt muss für mich stets das Auftragen einer reichhaltigen Nachtcreme sein, welche meine Haut über Nacht mit Feuchtigkeit versorgt und tief in die Hautschichten eindringen kann. Auch hier habe ich keinen Holy Grail, sondern probiere einfach aus, was meiner Haut gut tut.
Im Moment ist die NUXE Merveillance Nuit im Einsatz, welche gegen stärkere Falten agieren soll. Mit meinen 27 Jahren bin ich noch nicht ganz so faltig. Ich bin aber der Meinung, dass die reichhaltigen Cremen, welche einem älteren Zielpublikum gegen Falten helfen, auch mir helfen - auch wenn ich nur einige Stirnrunzeln und Lachfalten habe.

NUXE und Bioderma findet ihr übrigens auf parfumcity.ch.

Hier gehts entlang, wenn ihr zu diesen beiden Marken mehr wissen möchtet:
- NUXE
- Bioderma

Soo.. Das war meine Abschmink- und Pflegeroutine, welche ich meistens unter der Woche ausführe. Am Wochenende, wenn ich mir mehr Zeit für mich nehmen kann, füge ich noch einige Zusatzschritte ein, wie zum Beispiel die Mikrodermabrasion (darüber habe ich schon mal HIER berichtet), oder Masken und Peelings. Falls ihr dazu ebenfalls mehr wissten möchtet, dann lasst es mich wissen!

Wie sieht denn eure Abschminkroutine so aus?

Kommentare:

  1. Abschminken ist auch nicht so mein Liebling... Aber super Beitrag darüber, muss man auch erst mal so gut verpacken können wie du :-)

    Meine Abschminkroutine sieht so aus:
    Mit viel Wasser abspühlen und dann möglicherweise noch schwarze Flecken auf dem Handtuch hinterlassen, weil blöderweise nicht alles Mascara abgewaschen werden kann - und dann flippt meine Mutter wieder aus! *grins*

    AntwortenLöschen
  2. Ich schminke mich IMMER ab.

    Kann sonst nicht schlafen.

    Interessant zu lesen, wie es bei Dir abläuft.

    Lieben Gruss!
    Cinzia
    www.flyinghousewives.com

    AntwortenLöschen