Durchsuche isacosmetics.ch

Freitag, 24. Mai 2019

SEAMÁNTIKA - Die Kraft der Mineralien des Toten Meeres

Seit einiger Zeit teste ich Produkte von SEAMÁNTIKA.
Die heilenden Kräfte von Pflanzen, Ölen und Früchten werden mit wertvollen Mineralien des Toten Meeres kombiniert und sind das Ergebnis langjähriger Forschung und Inspiration.
427 Meter unterhalb des Meeresspiegels befindet sich das Tote Meer, ein hypersalines Gewässer, welches zu den salzhaltigsten Seen der Welt gehört.
Wissenschaftlern zufolge ist das Tote Meer 9,6 mal so salzig wie die Ozeane und enthält hohe Konzentrationen an Natriumchlorid und anderen wertvollen Mineralien.


Ich durfte einige Produkte testen, welche ich euch sehr gerne vorstellen möchte. Bei SEAMÁNTIKA gibt es alles was das Herz begehrt. Von Haar- zu Gesichtspflege bishin zu Körperprodukten.


Mineral Shampoo

Diese Formel vereint eine Mischung aus Mineralien aus dem Toten Meer und Arganöl, um das Haar intensiv mit Nährstoffen zu versorgen und die Fülle des Haares wiederherzustellen.

Das Shampoo fühlt sich im Gegensatz zu anderen Shampoos, welche ich getestet habe, sehr flüssig an, weshalb eine grosszügige Menge aufs Haar aufgetragen und einmassiert werden soll.
Es braucht tatsächlich eine grössere Menge an Shampoo, da sonst die Schäumungswirkung nicht ganz zum Vorschein kommen kann. Deshalb hat die Flasche von 400ml die richtige Grösse. Während das Haar noch nass ist, fühlt es sich noch eher rau an. Sobald die Haarmaske angewendet wird, verfeinert sich das Ergebnis und ich kann problemlos meine Hand durch meine Haare gleiten lassen.

Das Haar wird in Kombination mit der Haarmaske sehr fein und duftet einfach himmlisch. Der Duft ist eher nussig, ich finde ihn super angenehm und nicht zu penetrant.

Die ersten 24 Stunden glänzen die Haare wunderbar, danach verwandelt sich leider der Glanz in eine leicht fettige Schicht, sodass ich die Haare erneut waschen muss. Eigentlich ist mein Ziel, die Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen. Dies erlebe ich ziemlich oft, da ich extrem dünnes Haar habe und mein Haar zu viel Pflege nicht aufnehmen kann.

Mineral Hair Mask

Die Eigenschaften von Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl, Sheabutter und Olivenöl wirken reparierend und sorgen für weiches, glänzendes und glattes Haar. Die Haarmaske wird in das feuchte Haar einmassiert - ganz besonders in die Haarspitzen. Danach lasse ich sie 2 Minuten einwirken und spüle sie mit Wasser ab. Das Haar wird bereits im nassen Zustand super weich und ich kann meine Haare problemlos durchkämmen – was für ein gutes Gefühl! 
Wie bereits beim Shampoo erwähnt, ist diese Pflege leider ein bisschen zu schwer für meine feinen und dünnen Haare, denn bereits nach einem Tag beginnen meine Haare wieder zu fetten. Eigentlich sehr schade, denn die Pflege mochte ich schon nur des Duftes wegen sehr.

Mineral Toner

Dieser Toner, welcher mit Gurkenextrakt und den feinsten Elementen aus dem Toten Meer angereichert ist, lässt Makeup-Rückstände gründlich und pflegend verschwinden. So wird es auch optimal auf die anschliessende Feuchtigkeitspflege vorbereitet. 
Der Toner ist sehr wertvoll, denn auf den empfindlichen Poren verbleibt eine schützende Pflegeschicht. Der Duft haut mich nicht um, dennoch ist er angenehm.

Es wird grosszügig auf einem Wattepad aufgetragen und auf das ganze Gesicht mit sanften und kreisförmigen Bewegungen aufgetragen. 
Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und strahlt. Ich merke, wie verfeinert mein Hautbild ist und wie gut sich meine Haut nach dem Revitalisieren anfühlt.

Mineral Milk Cleanser

Die Reinigungsmilch mit Ingwer-Extrakt und nährenden und schönheitsfördernden Elementen aus dem Toten Meer sorgt für eine pflegende Gesichtsreinigung. Auch hier werden Makeup Rückstände wunderbar entfernt.
Ich hatte mir hier schon den starken Ingwer-Duft vorgestellt, doch weit gefehlt – der Duft ist sehr mild und wirkt so überhaupt nicht penetrant. Perfekt für eine Reinigungsmilch, denn ich mag es einfach, wenn es gut duftet!

Schade finde ich, dass der Cleanser nicht auf den Augen angewendet werden darf. Ich finde, das gehört einfach zu einer Reinigungsmilch – denn das Augenmakeup muss ebenfalls entfernt werden. So kann ich nicht nur auf ein einziges Produkt zurückgreifen.
Ich habs dennoch getestet, wie es sich auf den Augen anfühlt und es ist tatsächlich so – es wird von SEAMÁNTIKA nicht empfohlen – auch von mir nicht. Es brannte ziemlich stark und war für einen kurzen Moment etwas unangenehm. 

Dennoch tut es der Haut etwas Gutes, denn die Haut wird spürbar zart und geschmeidig.



Magnetizing Beauty Facial Mud Mask

In dieser reichhaltigen Gesichtsmaske verbindet sich die Wirkung von Süssmandel-Öl mit den Vorteilen wertvoller Nährstoffe aus dem Toten Meer. Die Haut wird zuverlässig von Poren und Unreinheiten befreit. Auch hilft es, überschüssigen Talg und Schmutzpartikeln zu entfernen. Gleichzeitig wird die Haut mit kostbaren Nährstoffen versorgt.

Wie ihr vielleicht gesehen habt, handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Maske, sondern um eine magnetische Maske. Das heisst die Maske kommt mit einem Spatel sowie mit einem Magnet daher. Die Maske wird mit dem Spatel gleichmässig aufs Gesicht aufgetragen. Dabei soll die Augenpartie ausgelassen werden. Danach lässt man diese 10 Minuten einwirken. 
Nun kommt das Spannende: Es wird nicht mit Wasser oder mit einem Tuch abgenommen, sondern man legt das mitgelieferte Magnet in ein Kosmetiktuch. Ich persönlich bevorzuge es, in ein gewöhnliches Nastuch einzuwickeln. Danach streicht man über das ganze Gesicht, bis sich die Maske nicht mehr auf der Haut, sondern auf dem Magneten bzw. auf dem Tuch befindet.

Für Anfänger ist diese Maske noch etwas tricky und ich musste mir die Technik aneignen, um die Maske am besten zu entfernen. Die Schwierigkeit liegt darin, dass die Reste der Maske auf dem Tuch bleiben, gleichzeitig aber durch das Tuch am Magneten haften. Also muss man immer aufpassen, dass man den Magneten innerhalb des Tuches ein wenig schieben kann, damit wieder Platz frei wird und weitere Teile der Maske abgenommen werden können. Dies macht man so lange, bis die Maske entfernt wurde. Danach bleibt auf der Haut eine pflegende Schicht bzw. ein Pflegeserum erhalten, welches man in kreisförmigen Bewegungen einmassiert.
Das Serum ist super pflegend und ich wünschte mir, dass ihr fühlen könnt, wie sich meine Haut nach der Anwendung anfühlt. Sie ist so was von weich und wird mit sehr viel Feuchtigkeit versorgt! Das Auftragen einer Creme nach der Anwendung kann man sich definitiv sparen! I LIKE IT!

Mineral Body Butter

Von vorne hinweg – das ist mein absolutes Lieblingsstück von SEAMÁNTIKA! 
Wie alle SEAMÁNTIKA Produkte, hat auch die Body Butter reichhaltige Mineralien aus dem Toten Meer. Hinzu kommt Sheabutter und Lavendel-Extrakt – es ist also perfekt für trockene Haut!

Die zartschmelzende Textur dieser Body Butter fühlt sich wie ein richtiges Butterstück an, denn während des Auftragens beginnt die Konsistenz zu schmelzen und schafft es die Haut den ganzen Tag mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Besonders wird empfohlen, nach dem Duschen eine grosszügige Menge auf die handtuchtrockene Haut zu geben. Die besten Ergebnisse entstehen, wenn man sie täglich anwendet. Lasst es mich sagen, die Haut fühlt sich unglaublich zart und weich an – es ist einfach ein Träumchen.

Und dann mein Lieblingsthema: Der Duft! Er ist unglaublich!! Es ist ein sehr feiner Lavendelduft. Das Beste? Man kann ihn den ganzen Tag hinüber riechen und ist extrem fein und sehr angenehm! Für mich einfach perfekt! Ich wünsche mir, dass wir in naher Zukunft Gerüche übertragen können - so könnte ich den wunderbaren Duft herüber beamen!

Fazit
Ich habe bei SEAMÁNTIKA einige neue Schätzchen kennengelernt, bei welchen ich bestimmt Nachschub holen werden. Ich bin gespannt, wie das Shampoo auf euch wirkt. Auch muss ich sagen, dass ich mein Lieblingsprodukt gefunden habe - nämlich die Body Butter mit dem tollen Lavendel-Duft. 
Ihr findet die Produkte auf www.seamantika.ch! Ich bin gespannt zu hören, ob ihr euer Lieblingsprodukt schon gefunden habt! 



1 Kommentar:

  1. Danke fürs Vorstellen! Schade wegen der Maske und dem Shampoo. Ich habe das gleiche Problem mit nachfetten obwohl ich eher dicke Haare habe.

    AntwortenLöschen